Zum Inhalt springen

Was bedeutet Predictive Maintenance?

Predictive Maintenance (dt. Vorbeugende Instandhaltung, kurz PM) wird als Weiterentwicklung der bisherigen klassischen Wartungsstrategien angesehen. Hierbei werden Maschinendaten laufend erfasst, verarbeitet und analysiert, um den Betreibern konkrete Informationen über den Zustand des Bauteils, des Systems oder der Maschine geben zu können. Die Anlagenbetreiber ziehen großen Nutzen aus der vorausschauenden Wartung. Indem unvorhergesehene Ausfallzeiten und damit verbundene Produktionsengpässe reduziert beziehungsweise ausgeschlossen werden, nimmt die Produktivität zu. Instandhaltungs- und Servicekosten sinken, Fertigungsqualität und Planungssicherheit steigen.

Predictive Maintenance ist aktuell die meistdiskutierte und -hinterfragte Maintenance-Repair-Overhaul-Strategie. Dass die auf PM ruhenden Hoffnungen nicht unberechtigt sind, belegt eine aktuelle Studie des Weltwirtschaftsforums und des Beratungsunternehmens Accenture: Die Einsparungen bei geplanten Reparaturen belaufen sich danach auf zwölf Prozent. Wartungskosten sinken um fast 30 Prozent. Ungeplante Stillstände gehen der Studie zufolge um 70 Prozent zurück. Predictive Maintenance ist ein wichtiger Baustein in einer Industrie-4.0-Umgebung.

Predictive Maintenance mit unserem Partner SH-Tools

SH-Tools – industrielle und maschinelle Digitalisierung
Wir analysieren und digitalisieren physikalische Messdaten in der Industrie dezentral in einem All-in-One Datensammler für die präventive Instandhaltung.
Aggregate werden mittels Web-App und Software überwacht und digitalisiert.
Die frei konfigurierbare ToolBox 4.0 ist in der Lage fast alle physikalischen Messgrößen zu verarbeiten. Wir bieten ein offenes System mit verschiedenen Rest-API.

Mehr Informationen unter sh-tools.com.

SH-Tools-Logo.jpg

Key Facts

  • Optimale Ausnutzung der Ressourcen
  • Minimierung Ihrer Ausfallkosten
  • Vermeidung ungeplanter Maschinenausfälle
  • Lückenlose Überwachung 24/7
  • Datenübertragung in die gesicherte Cloud
  • Senkung der Betriebs- und Wartungskosten
  • Optimierung der Wartungsstrategie
  • Steigerung der Planungssicherheit
  • Maschinenverschleißerkennung
  • Alarmierung bei Grenzwertüberschreitung
  • Aktiver Wartungskalender (basierend auf Maschinenlaufzeiten)
  • Digitale Dokumentation
toolBox_FunktionsSchema_2021.jpg